Auch hier gibt es viele Gauner & Amateure

Vorsicht vor unseriösen Abzocker-­Schlüsseldiensten

Warum gibt es eigentlich so viel Schlüsseldienst Abzocke?

Wie in vielen anderen Branchen gibt es leider auch in der Schlüsseldienst­branche Menschen, die die Schwächen ihrer Kunden ausnutzen, um sich zu bereichern. So ist es heutzutage keine Seltenheit mehr, dass es unter den Fachleuten "schwarze Schafe" gibt, die nichts weiter wollen, als z.B. nach einer Öffnung neue und teure Türschlösser, Einsteckschlösser und Türbeschläge an Ihren Türen anzubringen - was Sie letztlich erheblich mehr Geld kostet!

Das Problem bei der Suche nach einem Schlüsseldienst ist, dass die Branche unreguliert ist und Ihnen als Kunde so viele Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Im Zweifelsfall tun Sie, was die meisten Leute tun, nämlich bei Google oder in den Gelben Seiten nach "Schlüsseldienst" suchen.

Leider landet der Hilfesuchende hier fast immer bei denselben "Abzockern", den Schlüsseldienst-Zentralen oder Schlüsseldienst-Vermittlern. Diese Trickbetrüger nutzen alle Arten von Tricks, um sicherzustellen, dass sie möglichst viele Anfragen erreichen, um diese dann an unseriöse Subunternehmer weiterzuleiten. Diese unseriösen Subdienstleister lassen in der Regel eine professionelle Ausbildung vermissen und haben größtenteils nicht einmal eine Berufs­haftpflicht­versicherung abgeschlossen.

Das steck hinter den Abzocker-Schlüsseldiensten

Wenn Sie bei einer Schlüsseldienst-Zentrale anrufen und fragen, was eine Türöffnung kosten würde, gibt es in der Regel weder eine Festpreisgarantie noch eine klare Antwort. Manchmal werden die Anfahrtszeit und damit verbundene Kosten verschwiegen, und deren Kosten dann erst vor Ort vom unseriösen Abzockermonteur verkündet.

Sobald Ihre Tür erst einmal geöffnet ist, wird dann in der Regel ein Wucherbetrag fällig. Viele "Schwarze Schafe" verlangen, dass die Kunden vor der erledigten Arbeit eine Auftragsbestätigung unterschreiben. Hier versteckt sich dann meist im Kleingedruckten ein überteuerter Stundensatz mit anderen Kostenpositionen wie der Zeit für die An- und Abfahrt und den verwendeten Materialien.

Die Abzocker-Schlüsseldienste nutzen ihre Kunden aus, indem sie sie immer wieder auf denselben Trick hereinfallen lassen. Das Prinzip dahinter ist einfach: Diese Schlüsseldienste wissen, dass man jeden Kunden nur einmal abzocken kann. In der Kombination mit der Tatsache, dass jeder Mensch im Schnitt nur einmal im Leben einen Schlüsseldienst braucht, konzentrieren sich die Abzockerdienste darauf, bei jedem Opfer stets einmalig das Maximum zu erpressen.

Seriöse Schlüsseldienste im Internet suchen

Mit diesen Tipps kommen Sie um böse Überraschungen herum

Die ersten 3 Ergebnisse in der Google-Suche werden als "bezahlte Anzeigen" bezeichnet. Unseriöse Schlüsseldienst-Zentralen zahlten hier oft mehr als 15 € pro Klick, um "unbedarfte Opfer zu fischen". Aufgrund des verstärkten Drucks um die vielen Skandale in der Branche, entschied sich Google vor wenigen Jahren dazu, die Schlüsseldienstbranche aus den bezahlten Anzeigen zu entfernen.

Dadurch versuchen sich die Betrüger in letzter Zeit, die organische Reichweite von Suchmaschinen zunutze zu machen. Ob ein Anbieter seriös ist oder nicht, erkennen Sie u.a. gut am Impressum der Website und am allgemeinen Erscheinungsbild. Ist die Adresse und die jeweilige Telefonnummer lokal aus Ihrem Ort? Stimmt das allgemeine Erscheinungsbild der Webseite? Wird nicht mit unseriösen Kampfpreisen unter 45 € geworben?

Wenn Sie sich bei der Auswahl Ihres Schlossreparaturdienstes wirklich sicher sein wollen, dann wählen Sie einen Anbieter, der sowohl einen Notfallschlüsseldienst, als auch ein Einzelhandelsgeschäft in Ihrer Nähe betreibt. Klassische, ortsansässige und alteingesessene Schlüsseldienste mit einem Ladengeschäft haben keinerlei Bezugspunkt zu den Schlüsseldienst-Zentralen und ihren unseriösen Subdienstleistern.

Seien Sie vorsichtig, wenn lediglich eine Handy- oder 0800er-Nummer angegeben ist. Diese werden eigentlich IMMER an dieselben Zentralen der Schlüsseldienstmafia weitergeleitet. Deren Callcenter-Agenten sind speziell geschult, den Kunden einzulullen und ihn zu belügen. Hier wird nie die tatsächliche Rechnungshöhe für eine gewünschte Türöffnung im Vorfeld genannt.

Achten Sie auf das Kennzeichen des Monteursautos. Kommt es aus einer weiter entfernten Stadt und erklärt der Monteur dies z.B. damit, dass er ein krankheitsbedingter Ersatz sei, ist das ein Anzeichen für potenzielle Schlüsseldienst Abzocke. Lassen Sie den Monteur am besten unverrichteter Dinge gleich wieder fahren und suchen sich einen anderen Dienst. Seriöse Schlüsseldienste kommen nie aus entfernten Ortschaften, es sei denn Sie wohnen im tiefsten Hinterland. Absolut unseriös ist es, wenn das Monteurauto weit entfernt von Ihrem Standort geparkt steht. Dies geschieht in der Regel, damit Sie das Nummernschild nicht einsehen, geschweige denn es sich notieren oder merken können.

Fragen Sie den Schlüsseldienst vor Ort unbedingt nach einem endgültigen, angemessenen Preis, bevor er mit der Arbeit beginnt. Wenn Ihnen gesagt wird, dass es mehr kosten wird als ursprünglich besprochen, und es keine gute Erklärung dafür gibt, warum das so sein könnte - schicken Sie ihn ebenfalls weg! In solchen Fällen ist es Ihr gutes Recht auf seine Dienste zu verzichten, denn Sie schützen sich vor potenziellem Missbrauch und Betrug.

Ein weiteres Anzeichen dafür, dass Sie es mit einem Schlüsseldienst-Betrüger zu tun haben könnten, ist das Auftauchen des Schlüsseldienstes mit zwei Monteuren. Dies ist in der Regel ein Zeichen dafür, dass es sich nicht um erfahrene oder zertifizierte Fachleute handelt und Vorsicht geboten ist.

In vielen Fällen versuchen skrupellose Schlüsseldienstmonteure, Kunden auszunutzen, indem sie, um teure Materialien einzubauen, die für die Reparatur nicht notwendig sind. Bei dieser betrügerischen Praxis wird oft gewaltsam versucht, eine Tür zu öffnen, die lediglich zugefallen ist, um anschließend teure neue Materialien zu verbauen, die Ihnen dann gesondert in Rechnung gestellt werden. Um zu vermeiden, dass man auf diese dubiosen Dienstleister hereinfällt, ist es wichtig, die Anzeichen einer mutwilligen Zerstörung frühzeitig zu erkennen und den Öffnungsvorgang zu stoppen, bevor ein unnötiger Schaden entsteht.

Wenn Sie feststellen, dass ein Dienstleister auf diese Weise handelt, sollten Sie sich sofort an einen seriösen und vertrauenswürdigen Dienstleister wenden, damit Ihr Eigentum sicher und effizient wiederhergestellt werden kann. Schließlich möchte niemand, dass sein Haus oder die Wohnung von gierigen oder unvorsichtigen Monteuren beschädigt wird, nur damit diese einen saftigen Gewinn erzielen können!

Als Verbraucher wollen Sie immer sicherstellen, dass Sie das bekommen, wofür Sie bezahlt haben. Deshalb ist es wichtig, dass Sie immer eine ordnungsgemäße Rechnung mit den vollständigen Unternehmensangaben, wie der Steuernummer usw., verlangen. Manche Monteure geben Ihnen lediglich eine Blankoquittung ohne die vorgeschriebenen Unternehmensangaben. Dies ist eine Hinhaltetaktik, die spätere Beschwerden oder Nachforschungen unmöglich machen soll. Verlangen Sie also unbedingt eine vollständige und genaue Rechnung. Das könnte Ihnen im Nachhinein eine Menge Kopfschmerzen ersparen.

Im Zweifelsfall können Sie immer den Ausweis oder die Bescheinigung des Schlüsseldienstes verlangen. Schließlich sollten Sie nur vertrauenswürdige und qualifizierte Schlüsseldienste beauftragen, um möglichen Betrug zu vermeiden. Es ist nie eine gute Idee, sich bedrohen oder unter Druck setzen zu lassen, um etwas zu tun, was Sie nicht wollen. Wenn der Schlüsseldienstmonteur Sie bedroht, laut oder ungehalten wird, rufen Sie sofort die Strafverfolgungsbehörden an

Um bei der Suche nach einem Schlüsseldienst wirklich an einen ortsansässigen Schlüsseldienst zu geraten, sollten Sie folgende Punkte beachten:

  1. Das Impressum der Internetseite des Schlüsseldienstes gibt Auskunft darüber, wo das Unternehmen seinen Standort hat. Ist es keine Aachener Adresse, dann wird es wegen der Anreise sicherlich eine kostspielige Türöffnung.

  2. Mit einer 0800er-Servicenummer oder nur mit einer Mobilfunknummer wird gerne verschleiert, wo sich der Schlüsseldienst tatsächlich befindet. Mit dieser Masche wird bundesweit agiert. Wundern Sie sich nicht, wenn der nächste Subunternehmer der Schlüsseldienst-Zentrale mit einem Auto mit einem Kölner oder Düsseldorfer Kennzeichen vorfährt und Ihnen sagt, dass der örtliche Monteur heute krank ist und er ihn vertritt oder gerade einen Unfall hatte und er eingesprungen ist!

  3. Der Monteur ist oft darauf getrimmt, viel Geld zu kassieren. Daher wird etwa bei der Türöffnung möglichst viel beschädigt. So wird die Rechnung in die Höhe getrieben!

  4. Fragen Sie am Telefon nach dem tatsächlichen Endpreis, einschließlich aller Nebenkosten und Mehrwertsteuer.

  5. Lassen Sie sich von dem Monteur nochmals den Endpreis für die Türöffnung bestätigen, bevor er mit der Arbeit beginnt. Wird ein höherer Preis genannt und nicht nachvollziehbar begründet, schicken Sie den Monteur wieder weg. Sie haben in dem Fall auch das Recht dazu und brauchen NICHTS zu zahlen.

  6. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Auch wenn Sie bedroht werden, rufen Sie am besten die Polizei dazu.

BASI Logo
M&C Logo
BKS Logo
DOM Logo
Ikon Logo
KESO Logo
ISEO Logo
Haben Sie Fragen zu unserem Schlüsseldienst bzw. Schlüsselnotdienst? Dann Rufen Sie uns an! Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.
AC Schlüsseldienst Aachen
So nehmen Sie Kontakt auf

AC Schlüsseldienst
Marienbongard 24
52062 Aachen

0241 - 99 75 91 11
info@schluesseldienstaachen.de
Zahlungs­möglichkeiten
Barzahlung
Barzahlung
nach erfolgter Leistung
EC-Kartenzahlung
EC-Kartenzahlung
nach erfolgter Leistung
Banküberweisung
Banküberweisung
Nur für Firmenkunden
© AC Schlüsseldienst Aachen. Alle Rechte vorbehalten.